Anfänge der Geophysik, ©GGD mbH
Firmensitz Leipzig, 1950er Jahre, ©GGD mbH
Auswertung von Messergebnissen, ca. 1980, ©GGD mbH
Vibratorfahrzeug, ©GGD mbH
Eigenpotentialmessung am alten Reichstag, ©GGD mbH
Vibroseismik in Kasachstan, ©GGD mbH
Seismik in Monte Urano, Italien, ©GGD mbH
Forschungsschiff 'Georgius Agricola', ca. 1969, ©GGD mbH
Frühe Bohrarbeiten, ©GGD mbH
Ausbläser bei Sprengseismik, ©GGD mbH
Seismik mit Fallgewicht in der Wüste, ©GGD mbH

Zur Geschichte des Unternehmens

Der Ursprung der Geophysik GGD mbH fällt in die Zeit nach dem zweiten Weltkrieg, als eine Gruppe von Geophysikern in Berlin damit begann, geophysikalische Daten aus der Vorkriegszeit auszuwerten und erste Feldmessungen im sowjetischen Sektor Deutschlands durchzuführen.
Am 01. Januar 1951 wurde in Berlin die Staatliche Geologische Kommission ins Leben gerufen, während in Leipzig der Geophysikalische Dienst gegründet wurde. Die Aufgabe dieses Dienstes war die nationale und später auch weltweite Suche nach Rohstoffen für die damalige Deutsche Demokratische Republik. 1953 erfolgte die Umwandlung des Dienstes zum Volkseigenen Betrieb (VEB) Geophysik.
Am 01. Juli 1984 wurde der VEB Geophysik mit weiteren staatlichen Betrieben für Bohrlochgeophysik und Geothermie zum VEB Kombinat Geophysik Leipzig vereint. Als Stammsitz dieses Kombinats verblieb der bisherige Sitz des VEB Geophysik in Leipzig. In der damaligen Zeit beschäftigte der Betrieb bis zu 3000 Mitarbeiter. Seine Leistungen umfassten dabei das gesamte Spektrum der geophysikalischen Erkundung inklusive Flachwasser- und Aerogeophysik. Eine eigene Forschungsabteilung und Geräteentwicklung verbesserten dabei die geophysikalischen Methoden.
Nach der Wiedervereinigung, im Jahr 1990, wurde der VEB Kombinat Geophysik Leipzig privatisiert und in eine GmbH überführt, die ab 1992 unter dem Namen Geophysik GGD mbH - Gesellschaft für geowissenschaftliche Dienste firmiert. Einige Unternehmensbereiche, wie z.B. der Gerätebau, wurden als eigenständige Gesellschaften ausgegliedert. In den Folgejahren fanden Umstrukturierungen der Gesellschaft statt, bis im Jahr 2000 die Geophysik GGD mbH an einen privaten Investor verkauft wurde.
Im Jahr 2015 erfolgte ein Generationswechsel in der Geschäftsleitung. Über die Jahre hat sich die Geophysik GGD mbH vom geophysikalischen Großbetrieb mit planwirtschaftlich festgelegten Aufgaben zum modernen Dienstleister und vertrauensvollen Partner für die Exploration von Bodenschätzen, aber auch für Infrastruktur- und Bauprojekte sowie den Umweltschutz unter ständig wechselnden Anforderungen etabliert.

Logo im Wandel der Zeiten

LogosGeophysik